Wieso sie weitermachen kann?

 

Warum? Sehr einfach formuliert: abgesessene, also bisherige Vergehen und Strafen ohne Bewährung (also mit Haftantritt) als Einzelvergehen be- und verurteilt werden. Sie gilt nach der Entlassung als rahabilitiert. Und? Eben, geht ein Bundesland, oder nur eine Stadt weiter erneut auf Betrugstour. Wenn sie erneut geschnappt wird- zählt nur der „neue Deckel“. Der Gesetzgeber rechnet nicht über Landesgrenzen der Bundesrepublik hinaus, beziehungsweise im Gesamtbild ein künftiges Strafmaß aus. Es ist schwierig das Gesamtmaß, „das böse Ganze,“ behaftet mit der Krankheit „notorische Lügnerin und Wiederholungstäterin“ zu beurteilen - so sehen es zumindest einige Richter.

 

Eine kriminelle Laufbahn sondergleichen

 

 

Die kriminelle Laufbahn der Bösen Puppe lässt sich problemlos bis zum Frühlingsbeginn im Jahr 1980 zurückverfolgen. Unglücklicher Weise konnten sich die bisher Recht sprechenden Richter in Frankfurt / Main (2x), Lippstadt (2x), Mühlheim, Bielefeld (3x), Celle, Bad Oeynhausen (2x), Hannover, Regensburg, München, Aschaffenburg, Bayreuth, Aichach, Otterndorf, Wennigsen, Hannover, Osnabrück auch nicht absprechen, welche Strafe als nächstes, also im Fall einer wiederholten Wiederholung der Wiederholung für die Böse Puppe angebracht wäre.

 

Zwar liegt dem Gericht, somit dem Staatsanwalt und einem jeden Richter die ellenlange Liste an Verhandlungen und Verurteilungen vor, dennoch sind einige Richter der Meinung, eine mitfühlende, schonende Verurteilung zum Geringstmass würde als Ermahnung ausreichen und die zu Verurteilende final läutern.

 

 

 

 

Das tatsächliche Ergebnis dieser Fehleinschätzung sind über sage und schreibe 3 Jahrzehnte verübte Betrügereien, Diebstahldelikte, Urkundenfälschungen und vor allen Dingen zerstörte Existenzen. Reihenweise. Rücksichtslos.

 

Gestandene Männer, die auf ein Minimum reduziert und zu heulenden großen Jungs mit Bartwuchs und schütterem Haar wurden, deren Leben scheinbar keinen Sinn hat, nachdem Böse Puppe sie zur Zahlung der überhöhten Honorare drängte, sich anschließend aber aus dem Staub machte, statt tätig zu werden. Diese Männer wurden in die Pleite getrieben- müssen Frau und Kindern beichten oder verheimlichen, einer Betrügerin auf den Leim gegangen zu sein.

 

 

 

 

Auf der Liste der Geschädigten finden sich Unternehmer, deren Banken sie haben „fallen“ lassen nachdem die selbst ernannte UnterNehmens-Beraterin mit vollen Taschen verschwunden war. Wobei sich die einzige Arbeitshandlung der Frau in der Tat auf das NEHMEN reduziert. Ein zutiefstrauriges Beispiel: Rügen, mein Rügen. Ein findiger Mann sparte und plante, wollte für SEIN Rügen, seine Heimat investieren. Eine Attraktion sollte her, welche die zahlreichen Gäste in jedem Jahr an jedem verregneten Ferientag erfreuen sollte. In buntem Lacke und mit viel Getöse sollte eine Indoor-Kartbahn entstehen. Sollten Events, Veranstaltungen und Rennen die Massen locken. Bis ins letzt Detail wurde geplant, wurden Konzepte erstellt, das Schiksal meinte es anders mit Rügen und den Geldern des Geschäftsmannes- SIE tipelte on sein Leben ... Resultat: auch 2014 herrscht Stille auf Rügen, keine Kartbahn weit und breit, dank der Bösen Puppe. Dafür aber eine weitere private Tragödie.

 

 

Übrigens: bei der Auswahl des potentiellen Opfers spielen weder Alter, Geschlecht, Finanz-Status  noch Herkunft eine Rolle. Natürlich ist es für die Böse Puppe angenehmer, schnell und gründlich abräumen zu können, einmal zuschlagen, Tasche voll und raus ... Aber genauso schädigt sie auch einfache Menschen, die keine Kraft mehr aufbringen können, ihre - durch diese Unternehmensberaterin hervor gezwungene Insolvenz - selber anzupacken. Sie resignierten einfach!

 

 

 

 

mitgegangen - mitgefangen ...

Nicht zu vergessen Mitarbeiter, Mitstreiter, dieser „erfolgreichen Unternehmensberaterin“, die den „ Jahrmarkt im Himmel“ versprochen bekamen, so lange und so schillernd, bis die ehrlichen Mitarbeiter fragen, wo denn wohl die Leiter steht und ob es dort auch grüne Zuckerwatte gibt.

 

 

 

  • Versprechungen von Festverträgen
  • Beförderungen
  • Versprechungen von Beteiligungen
  • Versprechungen von einem erfüllenden Job

 

 

 

ALLES LÜGE.

 

 

 

Die „neuen„ Mitarbeiter dieser erfolgreichen Unternehmensberaterin geben ihre gesicherten Existenzen auf, verschreiben sich mit Leib und Seele der Ideologie, anderen, in der finanziellen Schieflage befindlichen Menschen, helfen zu können. Dass dabei kein Geld fließt, sondern sogar die knappen Eigenmittel angezapft werden, wird durch Beschwichtigungen und eine Einladung zum Essen, Geschenk’chen für die, so vorhanden, Kinder ‘abgegolten.’ Auf der Strecke bleibt neben dem Selbstvertrauen der Glaube an sich selbst und die Angst, dass sich die Vermutung, einer offensichtlichen Betrügerin auf den Leim gegangen zu sein, bewahrheitet.

 

Das Prinzip Hoffnung

 

 

Das einzig Richtige ist bei den geringsten Zweifeln an der Integrität dieser Frau: zur Polizei zu gehen. – Betrugsabteilung - Frau Unternehmensberaterin Böse Puppe sofort und schnellstmöglich, wegen Betruges anzuzeigen!

 

 

 

 

Wenn Ihnen DIESE Frau anbietet, für Sie die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen, Ihre Firma oder Sie persönlich zu retten.... Ihnen „todsicher Anlageformen“ verspricht... ACHTUNG!! Holen Sie zur eigenen Sicherheit Erkundigungen ein. SCHUFA ist ein guter Anfang!! Sie müssen wissen mit wem Sie es zu tun haben
- V O R H E R -
Prävention ist unverzichtbar!! 

 

Schon zu spät??? Zeigen Sie J.H. an ... denn Sie wurden betrogen! So bitter es klingt, Sie sind in beste Gesellschaft, wussten ebenso wenig von den Machenschaften, wie unzählige Personen vor Ihnen.

 

 

Sie wurden um IHR Geld betrogen.

Wichtig: wissen Sie, wen die Dame vermutlich noch betrogen hat?  Machen Sie sich eine Liste, ob und wenn ja, seit wann Ihnen Zweifel in die Suppe des ach so perfekte Geschäftes tropften.

 

 

Gehören Sie zu den wenigen Geschädigten, die Zeugen in Ihrem Umfeld vorweisen können, Menschen, die zu Ihnen stehen und beeiden können, dass Sie über J.H.’s Methoden ohne Resultat gesprochen haben? Was haben Sie unternommen, und: was Sie seit dem Weckruf wissen.

Die Abfolge ist wichtig fürs Gericht!

 

Hier kennt man mich bereits....

Böse Puppe
Mein Wirkungskreis